"Werbefreundliche" Videos?

- Ankündigungen, News, Kommentare
Benutzeravatar
GiftGrün
Beiträge: 121
Registriert: Do 3. Jan 2013, 12:21

"Werbefreundliche" Videos?

Beitragvon GiftGrün » Fr 16. Sep 2016, 16:29

Habe jetzt zufällig das Video von Gronkh gefunden, in dem er erklärt, was YouTube an der Monetarisierung ändern will und in den USA anscheinend schon geändert hat(?). Jetzt frage ich mich einerseits, was davon überhaupt wahr ist und was Übertreibung (wie wahrscheinlich das ist, dass das hier eingeführt wird) und andererseits wie sehr sich das auf deinen Kanal hier auswirken würde. Die Regeln dazu scheinen schon sehr grob abgesteckt zu sein, ist also wahrscheinlich wieder Auslegungssache.

Hier z.B. schreibt YouTube:

Content that is considered "not advertiser-friendly" includes, but is not limited to:

- Sexually suggestive content, including partial nudity and sexual humor
- Violence, including display of serious injury and events related to violent extremism
- Inappropriate language, including harassment, profanity and vulgar language
- Promotion of drugs and regulated substances, including selling, use and abuse of such items
- Controversial or sensitive subjects and events, including subjects related to war, political conflicts, natural disasters and tragedies, even if graphic imagery is not shown

If any of the above describes any portion of your video, then the video may not be approved for monetization. If monetization is approved, your video may not be eligible for all available ad formats. YouTube reserves the right to not monetize a video, as well as suspend monetization features on channels that repeatedly submit videos violating our policies.


Mit "display of serious injury" wären ja schonmal DkS3, XCOM, Rimworld, etc. betroffen, also überall, wo Charaktere sterben können.

Andererseits steht weiter oben dann:

If the video does contain inappropriate content, the context is usually newsworthy or comedic and the creator’s intent is to inform or entertain (not offend or shock).


Also was jetzt? Viel Lärm um nichts oder mehr Macht für YouTube und Werbebetreiber auf Kosten der Uploader?
GiftGrün cancels Play New Game: Vomit.
GiftGrün punches the Game through his (*laptop*), breaking the keys and ripping off the DVD-ROM drive.
The DVD-ROM sails off in an arc.
GiftGrün stands up.
Thalendor
Beiträge: 10
Registriert: Mo 20. Jan 2014, 13:08

Re: "Werbefreundliche" Videos?

Beitragvon Thalendor » Sa 17. Sep 2016, 10:35

Der Youtuber Skallagrim hat letztens ein Video zu dem Thema gemacht. Er ist amerikanischer (kanadischer...) Youtuber, der Sword-Reviews und eine Menge anderen Kram zum Thema Schwertkampf, Mittelalter (zerschnetzeln von Kunst Zombieköpfen etc.) macht.
Viele seiner Videos enthalten "Gewalt" in irgendeiner Art und auch einige (mehr oder weniger brutale) Lets Plays sind dabei.
Interessanterweise wurden nur 4 seiner Videos "demonatized", die Werbung also abgeschaltet.
Dazu gehörte unter anderem ein Video, in dem er einige anzügliche Witze gemacht und eins, bei dem er via Greenscreeneffekt einen VLog mit seinem Kopf unterm Arm gemacht hatte.

Ich denke eher es wird wieder ein großes Chaos geben, bei dem letztendlich nicht viel passiert.
Geru bekommt ja eh zum Glück den Großteil seiner Einnahmen über Patreon.
Benutzeravatar
GiftGrün
Beiträge: 121
Registriert: Do 3. Jan 2013, 12:21

Re: "Werbefreundliche" Videos?

Beitragvon GiftGrün » Sa 17. Sep 2016, 12:17

Kenne ich, ja. Dachte ich hätte ihn abonniert, aber anscheinend nicht. Werde ich mir ansehen, danke!
GiftGrün cancels Play New Game: Vomit.
GiftGrün punches the Game through his (*laptop*), breaking the keys and ripping off the DVD-ROM drive.
The DVD-ROM sails off in an arc.
GiftGrün stands up.
Benutzeravatar
Gerugon
Beiträge: 1021
Registriert: So 16. Dez 2012, 22:15

Re: "Werbefreundliche" Videos?

Beitragvon Gerugon » Fr 13. Jan 2017, 16:24

Jap, das ist nur (wieder mal) Panikmache gewesen, Youtube ist ja schon 20 mal absolut zerstört worden und alle unsere Künstlerexistenzen bis auf Mark zerschmettert ><.

Ich nehme nichts was über Youtube gesagt wird.. gerade auf Youtube, in Youtube Videos, ernst, das ist nur hoch stilisiertes clickbait auf das Leute reinfallen. Was ne üble Masche ist.. aber das ist ja auch nichts neues.
Benutzeravatar
Gemai
Beiträge: 229
Registriert: Mi 29. Mai 2013, 02:02

Re: "Werbefreundliche" Videos?

Beitragvon Gemai » Sa 14. Jan 2017, 01:57

Es gibt auch seriöse Analysten, Geru, nicht nur die Untergangsexperten. Wobei das Anti-Sex Zeug von Youtube auch die Skandalvideos für Werbeeinnahmen reduzieren sollte. Sowas zu demonetarisieren ist vollkommen sinnvoll. Sinnvolle Informationsvideos behandeln eher den Algorythmus. Viele denken ja immernoch Likes und Abbos helfen dem Youtuber in Relevanz. Eventuell ab einer Million als passive Werbung, Youtube selbst ist das egal. Das zeigt nur dem Künstler was dem Zuschauer gefiel und dem Zuschauer mit der Glocke, dass er wieder was zu gucken hat. Daher sind alle "abbonieren, favorisieren" Schreier ziemlich... ignorant gegenüber dieser Tatsache. Youtubes Vorschläge für weitere Videos haben zwei Hauptmerkmale. Das offensichtliche; ähnliche Titelschlagwörter nutzen. Dies ist der Grund, weshalb manche wie PBG immer ihren Namen im Videotitel zu haben.
Für die Trendseiten etc. hat Youtube ja nun auf das Serienformat geschaltet. Ich weiß nicht ob Du Dich da je erwartest zu sehen, aber die haben das für die großen Medienkonzerne geändert, sodass lange Videos die täglich gesehen werden mehr vorgeschlagen werden, also eine Art echtes Programm entsteht. Die Zeit wo Klicks gezählt haben sind ja schon seit 2014/2015 vorbei. Clickbait war gegen Videobilanz getauscht worden. Die Retentiontime gilt nun aber absolut, statt prozentual. Nun ist es wichtiger 20 Minuten von 1 Stunde anzuschauen als zweimal 100% eines 5 Minuten Videos. Youttube will Dauerzuschauer werben.
Daher sind viele der alten 5 Minuten-Clickbaiter mittlerweile K.O. auf den Trends. Man findet bei Suchen eher lange 30-60 Minuten Videos. Das finde ich recht gut. Nur die "täglich anschauen" Sache ist für viele kreative Kleinyoutuber ein Problem. Ein Let's Player kann jeden Tag 1 Stunde Content uploaden. Die selbstständigen Entertainer schaffen so etwas jedoch nicht. Die nun neu eingestiegenen Medienkonzerne mit 3000 Mann Teams füttern Ihre Kanäle aber 24/7. Daher wird man da wohl kaum konkurrieren können in Zukunft... wenn es geschaut wird. Dies gilt aber für die Trends und Erstauswahl bei Suchwörtern. Da die Medienkonzerne vieles im Gaming Bereich meiden wie die Pest - oder es verunglimpfen - ist da aber wenig Konkurrenz zu erwarten.

Allgemein hat Youtube viele Fortschritte gemacht. Und die meisten die mit der Zeit gehen, gehen auch nicht mit der Zeit. In vielen Fällen muss man sich nicht einmal verbiegen. Nur die die Youtube eigentlich großmachten, die Entertainer und Gelegenheitsblogger haben eine kurze Leine bekommen. Ein paar Späne. Hauptsache die Clickbait-Würmer sind weg.

Zurück zu „Neuigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast