Banished

Für mich das neue Siedler 2.
Benutzeravatar
Sam
Beiträge: 65
Registriert: Mo 11. Feb 2013, 12:08
Wohnort: NRW

Re: Banished

Beitragvon Sam » Fr 7. Mär 2014, 05:51

Baue immer so rasch wie möglich ein Rathaus da siehst du sämtliche Statistiken im überblick.

Dein Dorf verbraucht Nahrung =Einwohner * 100 ,ist auch im Rathaus einsehbar.

Ein mann reicht bei ca 100 Feldeinheiten aus,also ein 7 mal 15 großes Feld kann eine person allein bestellen,die kann auch das ganze jahr bleiben im Winter tun die was anderes wie oben schon erwähnt.

Das ist keine überfischung im eigentlichen sinn eine Fischerhütte ist effektiver je mehr Wasser im einzugsgebiet ist und stehen 2 nebeneinander fischen sie sich gegenseitig alles weg.
Kehros
Beiträge: 31
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 15:33

Re: Banished

Beitragvon Kehros » Fr 7. Mär 2014, 11:29

Du brauchst mehr Lagerhäuser in der Nähe der Produktionsstätten. Viele deiner Arbeiter verbringen viel zu viel Zeit damit die Produkte ins Lagerhaus schaffen zu müssen. Außerdem haben die nur begrenzte Kapazitäten.

Ganz wichtig, der Marktplatz. Die Bewohner holen ihre Nahrung aus dem nächstgelegenen Lagerhaus. Ist dort nur Fisch drin, kommt halt bloß Fisch auf den Tisch= einseitige Ernährung= niedrige Gesundheit und Happines. Dies wirkt sich auf die Produktivität aus.
Ein Marktplatz besucht alle Lagerhäuser und Storage Piles in seinem Einzugsgebiet ( 1 Angestellter reicht für den Anfang) und sammelt sämtliche Waren, so dass die Einwohner und die weiterverarbeitenden Betriebe nur einen Anlaufpunkt haben.

P.S. Die "Geburtenexplosion" liegt an deiner teilweise exzessiven Ausbreitung in Form von neuen Wohnhäusern. Erwachsene Kinder die durch Wohnraumknappheit noch bei ihren Eltern wohnen, gründen keine neue Familie. Sobald du jedoch ein neues Haus baust, lässt Nachwuchs nicht lange auf sich warten.
MrIchok
Beiträge: 1
Registriert: Sa 8. Mär 2014, 18:46

Re: Banished

Beitragvon MrIchok » Sa 8. Mär 2014, 18:50

Gerugon wenn ich es richtig gesehen habe hatten deine Bohnen in Folge 17 einen Value vlt. lag es daran das es 500 waren und du Essen nur ab einer bestimmten Menge verkaufen kannst.

Mfg Ichok
Benutzeravatar
Gemai
Beiträge: 229
Registriert: Mi 29. Mai 2013, 02:02

Re: Banished

Beitragvon Gemai » Sa 15. Mär 2014, 14:06

Gerugon Gatherer haben die beste Nahrung/Arbeiter Ausbeute. Ihr einziger Nachteil ist der große Platz, da sie eine Waldfläche verlangen. Ansonsten sollte man immer auf Gatherer setzen, wenn man den Platz hat. Bedenke nur diese Sammelcluster nahe am Dorf zu haben oder ihnen lokale Sammelpunkte mit Lager anzubieten und diese von einem Markt leeren zu lassen.

Mein Buxtehude hat tausende Scheite Feuerholz als Export für Waren und erstickt an Essen. Dabei habe Ich nur eine Fischerhütte. Den Rest machen die Gatherer in meinen Forstbetrieben.
Auch baue Ich weder Mine noch Steinbruch, Ich importiere Steine und Eisen... und Kohle. Das schont die Umwelt.
Benutzeravatar
Gemai
Beiträge: 229
Registriert: Mi 29. Mai 2013, 02:02

Re: Banished

Beitragvon Gemai » Fr 21. Mär 2014, 15:07

"Das Food Limit erschließt sich mir nicht"

Wie bereits mehrfach von uns erwähnt, Du solltest niemals mehr als 70% deiner Lagerkapazität anNahrung verschwenden, da diese auch für andere Waren genutzt werden. Wenn es also voller Essen ist, bekommst Du keine Werkzeuge etc. Und für den Realismus: Werkzeuge im Außenlager in Wind und Wetter verrosten zu lassen wäre unsinniger als sie in das Lagerhaus zu bringen.
Benutzeravatar
Sam
Beiträge: 65
Registriert: Mo 11. Feb 2013, 12:08
Wohnort: NRW

Re: Banished

Beitragvon Sam » Fr 21. Mär 2014, 15:44

Mittlerweile hab ich auch momentan kein Feld am laufen hab nur 2 Jäger 2 Fischer und 2 Gatherer.

Den Großteil machen die 5 Gatter aus (Hühner 2 Schafe 2 Rinder) wodurch ich mittlerweile auf Wolle für den Verkauf umschwenken konnte weil nur 1 Woodcutter reicht fast nicht mehr aus.

Ein Marktplatz besucht alle Lagerhäuser und Storage Piles in seinem Einzugsgebiet ( 1 Angestellter reicht für den Anfang) und sammelt sämtliche Waren, so dass die Einwohner und die weiterverarbeitenden Betriebe nur einen Anlaufpunkt haben.


Nicht ganz richtig der Einzugsbereich des Marktplatzes sagt nur aus aus welchem Umkreis sich die Einwohner die Waren vom Markt besorgen,beziehen tut er seine Ware aus den Lagerhäusern der gesamten Karte.

Schön ist das der Traderwarenhaus davon abgekoppelt ist so kann man da auch gut Waren einlagern die man bei einer knappheit auch wieder auslagern kann (zb Eisentools)
Benutzeravatar
Sam
Beiträge: 65
Registriert: Mo 11. Feb 2013, 12:08
Wohnort: NRW

Re: Banished

Beitragvon Sam » Sa 22. Mär 2014, 12:43

Habe mal ein paar tests gemacht

20*20 Gatter mit je 25 Schafen 1 mann 1280 Mutton 90 Wolle 2 mann 960 Mutton 96 Wolle
20*20 Gatter mit je 20 Rinder 1 mann 800 Beef 20 Leder 2 mann 960 Beef 24 Leder

Denke das ist wachstumsbedingt ein Gatter wirft mal mehr oder weniger ab also egal ob ein Gatter mit 1 oder mehr besetzt ist.

Fischerei
2 mann 700 4 mann 1400
war eigentlich zu erwarten.

Mine
5/40 Iron 10/80 Iron Logischerweise auch zu erwarten.

Gatherer
1 mann 464 nahrung 2 mann 1248 Nahrung das hängt wohl auch von der dichte des Waldes ab
1248 Nahrung war schon länger aktiv mit Förster deshalb recht dicht also auch verdoppelung der Nahrung.

Holzfäller

zwischen 1 mann 60 und 4 mann 150 verdoppelt sich der ertrag nicht aber erhöht sich doch konstant
mit 4 Forestern vollbesetzt hab ich keinerlei probleme mit Logs oder Brennholz mehr dafür sind da mehr beschäftigt als im Steinbruch wo der ertrag ziemlich mau ist.

Edit: Habe eine ziemlich aussagekräftige Seite über Banished gefunden,dort steht ua dasder Fruchtwechsel nicht implementiert wurde http://www.shiningrocksoftware.com/2013 ... -isnt-fun/

Unter google suchen nach gobanished.de
Benutzeravatar
Miles
Beiträge: 98
Registriert: Sa 19. Jan 2013, 16:20

Re: Banished

Beitragvon Miles » Mo 24. Mär 2014, 18:17

Wird eigentlich Banished noch weiterentwickelt oder bleibt das so?
Captain Miles, but you can call me Captain.
Carrer Mode with RemoteTech, DeadlyReentry & TACLifeSupport:
Bild
Benutzeravatar
Sam
Beiträge: 65
Registriert: Mo 11. Feb 2013, 12:08
Wohnort: NRW

Re: Banished

Beitragvon Sam » Do 27. Mär 2014, 07:02

Nun ein Patch kam schon heraus was das liegenbliebende Loot beinhaltete aber eine echte weiterentwicklung kann man wohl nur von Moddern erwarten.

Banished soll ja voll Modbar werden also werden da auch einige sinnvolle veränderungen Gebäude und eine Deutsche übersetzung zu erwarten sein.

Geru der einzugsbereich richtet sich nur nach den Häusern er holt sich die Waren aber aus der ganzen karte heran(Lagerhäuser Stockpiles und Märkte)

Bei Alkohol sind Bäume zu bevorzugen Weizen braucht 100 für 10 Fässer Beeren noch 60 für 10 Fässer aber nur 30 Apfel zb für 10 Fässer.

Edit: aja es gibt bestimmte sinnvolle grössen für Baumbestände die Bäume wachsen alle 2 felder längs aber nur 3 felder übereinander.

Daraus ergibt sich eine maximale grösse von 15*13 felder,bei deinem feld kannst von jeder seite noch 1 feld abziehen da dort keine Bäume wachsen.

Kleine ergänzung zum Livestream: Gräber bleiben zwar liegen wenn man den Friedhof entfernt(werden nur Mauern entfernt) aber nach 25 Jahren wird ein Grab eingeebnet.

Also 25 Jahre nachdem das letzte Grab auf dem Friedhof angelegt wurde ist der komplett Gräberfrei und kann neu genutzt oder abgerissen werden.

Zurück zu „Banished“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast