Was ist DSA: Sternenschweif?

- Das Forum zum DSA Projekt
Benutzeravatar
knuddelmoo
Beiträge: 472
Registriert: Do 3. Jan 2013, 06:59

Was ist DSA: Sternenschweif?

Beitragvon knuddelmoo » Sa 20. Jul 2013, 08:31

Das Schwarze Auge: Sternenschweif

Im zweiten Abenteuer der Nordlandtrilogie von Guido Henkel, sind unsere Helden wieder gefragt. Zwerge und Elfen sind zerstritten, die Orks stehen vor der Tür und eine mächtige Waffe namens Sternenschweif wurde aus dem Tempel von Phex gestohlen! Viel zu tun für unsere sechs Helden aus dem ersten Abenteuer Schicksalsklinge - Gerugon, Thirig, Jalin, Gvenlyn, Talana und Myrim.

1994 veröffentlichte Attic, unter der Führung von Guido Henkel, das zweite Abenteuer der Nordlandtrilogie. Dieses spielte wieder in Aventurien, der europäisch angehauchten Welt des Pen-&-Paperrollenspiels Das Schwarze Auge. Wieder wurden sämtliche Regeln, Zaubersprüche und Talente gewissenhaft in das Spiel integriert. Ebenfalls wurden viele Verbesserungen und Weiterentwicklungen gegenüber dem ersten Teil vorgenommen. So erkundete man die Welt nun in einer eigenen 3D Engine, welche sich nicht vor der Konkurrenz verstecken musste. Die Reisekarte ist nun, mit sechs Bildschirmen, sehr viel größer und ein digitales Tagebuch wurde hinzugefügt. Ebenfalls neu war die konsequente Weiterentwicklung der Maussteuerung, nun war es nicht mehr nötig die Tastatur zur Hilfe zu nehmen.

Neben der Grafik kam auch der Sound nicht zu kurz, so hat Guido Henkel 50 Musikstücke beigesteuert und auch Sprachausgabe wurde hinzugefügt.

PC Joker 12/93 hat geschrieben:"Ein weiterer Meilenstein der deutschen Rollenspielgeschichte."
90% - C. Borgmeier - PC Joker


Unsere Heldengruppe bestehend aus Gerugon, Thirig, Gvenlyn, Jalin, Talana und Myrim trifft sich, zwei Jahre nach dem ersten Abenteuer, im kleinen Elfenstädtchen Kvirasim wieder.

Die Zwerge und Elfen, ehemalige Verbündete im Kampf gegen die Orks, sind verstritten und nur die Suche nach einem der sagenumwogenden Salamandersteine kann diese wieder vereinen um die Orks zurückzuschlagen. Gerugon macht sich natürlich sofort auf den Weg nur um etwas später von einem Dieb überrascht zu werden, welcher eine Waffe vermisst. Sternenschweif wurde gestohlen, ausgerechnet aus dem Tempel der Diebe Phex.

Wir treffen auf unseren Wegen wieder viele verschiedene Charaktere, plündern Dungeons, erfüllen Nebenaufträge und erkunden Aventurien. Nur können wir uns diesmal sogar aufteilen, so ist es möglich uns gleichzeitig an sechs verschiedenen Stellen gleichzeitig aufzuhalten und natürlich werden, dank Thirig, keine Bordelle und Tavernen ausgelassen...

Begleitet Gerugon und seine tapfere Gruppe auf ein episches Abenteuer aus deutschen Landen.


In diesem Sinne: "Wie bekommt man 99 Zwerge in eine Kutsche? Man legt einen Heller hinein."


Gerugon.de | Youtube Playlist

Bild

Bild

Zurück zu „DSA 2 - Sternenschweif“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast